Moderner Stil

Stuhl, 19. Jahrhundert
Moderne Möbel - was sind das eigentlich? Die Moderne lässt sich bis Ende des 19. Jahrhunderts definieren. Es geht ein wenig mit der Industrialisierung einher, mit der vorrangigen Funktionalität und Schlichtheit. Die ursprüngliche Dekoration steht nicht mehr im Vordergrund, es handelt sich nicht mehr um Prestige sondern um Normalität. Holz wird immer leichter, oftmals kommt Glas, Plastik, Stahl, Chrom zum Einsatz und ergänzt oder verdrängt vollkommen das massive Holz.

Moderne Möbel sind praktisch, essentiell, günstig. Die Möbel sind innovativ, spiegeln den heutigen Grundgedanken wider und sind ganz auf den Gebrauch eingestellt. Designer junger Möbel ziehen mehrere Kriterien zusammen, wenn sie ihre Möbel entwickeln. So werden sie zum Beispiel extra so konzipiert, dass sie in engstem Raum ein Maximum an Funktionalität geben.
Bauhaus und Werkbund sind die absoluten Vorläufer dieser Stilrichtung und auf ihnen sind die meisten Designs heute noch aufgebaut.

Während der moderne Möbelstil im letzten Jahrhundert von allen begeistert aufgenommen wurde, findet man ihn heute vorrangig in geschäftlichen Räumlichkeiten. Büros sind meistenteils so eingerichtet. Wichtig ist hier, schnell sauber, strapazierfähig, leicht austauschbar. Das sind Dinge, die die modernen Möbel allgemein erfüllen.
Den Modernen Stil kann man jedoch auch sehr schön mit älteren, eventuell antiken Stilrichtungen mixen. Sozusagen als Kontrast passt beispielsweise ein altes Gemälde wunderbar zu lackierten, modernen weißen Möbeln. Es bietet einen Gegenpol und als Unikat kommt es einzigartig zur Geltung.

Wassily Stuhl
Moderne Möbel sind oftmals auch farblich interpretiert. Gerade gelackte Möbel kommen in allen Farbrichtungen vor.

Wunderbare Beispiele für bekannte Designer Möbel sind der Barcelona-Sessel, der Noguchi Tisch und der Wassili-Stuhl.