Bekannte Designer

Der Retro-Stil hat seit langem die Einrichtungswelt massiv beeinflusst. Während seit der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts eher die Funktionalität im Vordergrund stand, ist in den letzten Jahrzehnten ein Rückblick entstanden, der die moderne Technik im Retro-Stil ganz neu interpretiert. Ob man nun seine ganze Wohneinrichtung im Stile der 50er Jahre aufbauen möchte oder ganz einfach nur ein stilistisches Element sucht, dass die eigentliche Einrichtung aufpeppt - im Retro-Stil findet man garantiert ein passendes Stück, das überall hin passt. Es gibt viele bekannte Designer, die diesen Stil ins Leben gerufen haben.

Einer der bekanntesten Begründer dieses Stils ist Terence Harold Robsjohn-Gibbings. In den 30er/40er Jahren des letzten Jahrhunderts hat er mit seinen Kreationen die Welt der Architektur sowie der Inneneinrichtung erheblich beeinflusst. Der britische Innenarchitekt ist bekannt für sein Buch “Goodbye Mr. Chippendale”, dass den amerikanischen Trend, die Möbel auf den georgischen Stil zu trimmen, kritisiert. Er plädierte darauf, den heutigen modernen Zeitgeist auch in den Möbeln widerzuspiegeln und nicht 'an alten Dingen festzuhalten'. In den folgenden Jahrzehnten wurde eben auch dieses dann durchgeführt.

Edward Wormley ist ein weiterer, sehr bekannter Retro-Designer. Er wurde bekannt durch seine Arbeit  für Dunbar in den 40er Jahren, für die er Tische, Stühle und Sofas entwarf. Genauso wie Terence Harold Robsjohn-Gibbing war er strikt gegen das Einhalten von alten Mustern und war für einen moderneren Stil. Nichtsdestotrotz kreierte er in späteren Jahren zusammen mit griechischen Designern beispielsweise Stühle in altgriechischer Form, den Kismos. Bekannt ist er jedoch für seine einzigartigen, und sehr modernen, Esstische sowie seine Beistelltische, die man in mehreren Größen in einander schieben konnte.